Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 25. Februar 2020
Neuigkeiten aus dem Kreistag

SPD setzt sich für Weiterentwicklung der Ökologiestation ein

Naturerlebnis, Umweltschutz und Bildungszentrum
Die SPD-Kreistagsfraktion auf der Ökostation
Die Ökologiestation in Bergkamen-Heil ist Mittelpunkt der Natur- und Umweltinitiativen des Kreises Unna. Hier treffen ehrenamtlicher und hauptamtlicher Naturschutz in konstruktivem Dialog aufeinander. Die SPD hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, die Ökologiestation in die baufachliche Aufsicht des Kreises zu stellen und mit der Bereitstellung von einer Millionen Euro die Weiterentwicklung von Gebäude und Außengelände voranzutreiben. „Es entsteht ein bürgernahes Naturerlebnis- und Bildungszentrum“, betont Norbert Enters, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Kreistag.

Die Sozialdemokraten machten sich jetzt gemeinsam mit Landrat Michael Makiolla, Umweltdezernent Ludwig Holzbeck und Ralf Sänger, Leiter der Ökologiestation, vor Ort ein Bild von den Planungen. Barrierefreiheit, technische und energetische Sanierung, ein Neubau für die abgebrannte Maschinenhalle und ein Parkraumkonzept – das sind die wichtigsten Bausteine des ehrgeizigen Projekts. Die vorbereitenden Maßnahmen laufen bereits. Herzstück des Vorhabens: die Einrichtung eines Begegnungs- und Selbstlernzentrums, das Ende 2021 fertiggestellt sein soll.

Unmittelbar am Südrand der Lippeaue gelegen, nahm die Ökologiestation im Frühjahr 1995 ihre Arbeit auf. Pünktlich zum 25. Geburtstag erfolgt nun die Weiterentwicklung. Beheimatet sind auf dem großzügigen Gelände unter anderem die Naturförderungsgesellschaft für den Kreis Unna, das Umweltzentrum Westfalen, die Biologische Station Kreis Unna und Dortmund, der Naturschutzbund Deutschland, Kreisverband Unna und der Neuland Fleischzerlege- und verarbeitungsbetrieb sowie ein Biomastbetrieb. Die Idee, Organisationen des Natur- und Umweltschutzes quasi unter einem Dach zusammenzuführen, habe sich mehr als bewährt, so Norbert Enters. „Es ist gelungen, Naturschutz und Naturerlebnis nicht als Widerspruch zu verstehen, sondern in Einklang zu bringen.“

Dass die Ökologiestation ein wichtiger Bildungsstützpunkt im Kreis Unna ist, betonte Fraktionsvorsitzende Brigitte Cziehso. „Die Angebote für alle Altersgruppen tragen nachhaltig dazu bei, dass wir lernen, verantwortungsbewusst mit unserer Umwelt und den natürlichen Ressourcen umzugehen“.