Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

19. Februar 2020

61. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels im Kreis Unna

Franziska Jacobs
Pressemeldung der Kreisstadt Unna
Die weiterführenden Schulen des Kreises Unna schickten am Montag, 17. Februar 2020, ihre besten Vorleserinnen und Vorleser ins Rennen der Schulsieger. Unter 23 Schülerinnen und Schülern der sechsten Klassen wurden die beiden Besten aus dem Kreis Unna ermittelt, um den Nord- und den Südkreis Unna im April in Bochum im Bezirkswettbewerb zu vertreten.

Die Texte konnten unterschiedlicher nicht sein: Vom „Schulhoferpresser“ über „Alea Aquarius“ bis zum „Buchspringer“ wurden spannende, lustige oder auch unheimliche Auszüge aus den Büchern vorgelesen.
Die Jury, bestehend aus den beiden Vorjahressiegerinnen Johanna Glowacki und Carlotta Bergermann, Michael Sacher von der Buchhandlung Hornung, Bettina Hesse, Redakteurin des Hellweger Anzeigers sowie Karin Maatje aus der Bibliothek im zib Unna, diskutierte lang und angeregt, bis die ersten Zwischenergebnisse feststanden. Bewertet wurden die Lesetechnik, die Interpretation und die Textauswahl. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr so gut, dass in beiden Gruppen ein Stechen mit einem unbekannten Text den Ausschlag gab.

Als Siegerinnen gingen hervor:
Für den Nordkreis Mina Canti vom Gymnasium St. Christophorus in Werne. Für den Südkreis Franziska Jacobs von der Städtischen Gesamtschule Fröndenberg. Die beiden jungen Damen machen nun im April den nächsten Schritt zum Bezirkswettbewerb.



(Pressemeldung der Kreisstadt Unna)