Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 29. Januar 2020

Chansons und Lieder aus der Region mit Maegie Koreen

Ruhrpott-Solo in der Bibliothek im zib
Koreen
© Gerd Kaemper
Magie Koreen, die Chanteuse aus dem Ruhrpott präsentiert am Dienstag, 3. März 2020 um 19 Uhr in der Bibliothek im zib die Geschichte und die Geschichten der Menschen an Ruhr und Emscher in einem literarischen Chansonreigen. „Maegie Koreen widmet sich seit den 1970er Jahren der Liebe zum Chanson.

Ihre spezielle Bühnenausbildung erhielt sie von Hana Hegerova, dem Weltstar des internationalen Chansons aus Prag. Maegie Koreen hat sich in ungezählten Konzerten und in den Medien einen Namen erworben. Mehrere Auszeichnungen und eine Reihe von CD-Alben dokumentieren ihre ganz spezielle Note als Interpretin literarischer und volkstümlicher Chansons.

Ihr Ruhrpott-Solo beginnt im „Damals“ - als man den Ruhrpott noch gerne als graue Malochergegend belächelte. Doch schon bald ist sie im „Heute“ - wo die Luft schon längst wieder sauber und der Wandel zur Kulturmetropole eingeleitet ist.

Die Chansons lassen tief in die Seele und das Gemüt des Ruhrpöttlers blicken. Mal wunderbar lyrisch ("Bergmannslied" von K. Tucholsky), mal heimatlich ("Currywurst" von H. Grönemeyer).

Tickets sind im Vorverkauf im i-punkt im zib zum Preis von 10 Euro erhältlich.



(Pressemitteilung der Kreisstadt Unna)