Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 21. September 2019
Die Grenzen der Elemente erforschen:

Kunstverein präsentiert Lichtkunst von Nikola Dicke

Nikola Dicke
Pressemitteilung der Kreisstadt Unna
Mit ihrer atmosphärischen Licht-Zeichen-Aktion stellte die Künstlerin Nikola Dicke den Alten Markt am KunstOrtUnna - Wochenende ganz ins Zeichen der Lichtkunst und bewies damit, welche besondere Strahlkraft diese noch recht junge Kunstform im urbanen Raum zu bewirken vermag.

Noch bis zum 29. September gibt es weitere Lichtinstallationen von Nikola Dicke im Kunstverein Unna e.V. zu erleben. Dieser öffnet seine Pforten erstmalig auch im Rahmen der 4. Nacht der Lichtkunst am 28.09. und lädt an diesem Abend alle Interessierten zu einer spannenden Reise durch die Ausstellung „Auf den Grund“ ein.

Für den Kunstverein Unna entwickelte die gebürtige Wittenerin Rauminstallationen aus Licht, Zeichnung, Realfilm, Glas, Spiegeln und Wasser, die gleichermaßen physisch als auch philosophisch den Zusammenhängen dieser Elemente auf den Grund gehen möchten. Das Thema "Erforschen" wählte die Künstlerin anlässlich des 250. Geburtstags von Alexander von Humboldt. Dieses zieht sich als roter Faden durch die gesamte Ausstellung, denn so wie Humboldts Selbstexperimente mit Grubengas und Höhenkrankheit ihn an seine Grenzen führte, sucht auch Nikola Dicke nach Grenzen: Zwischen Traum und Wirklichkeit, zwischen Mythos und Historie aber auch die Grenzen des Machbaren.

Norbert Muczka (Stadtbaurat a.D. und ehemaliger Leiter des Kulturbüros Fröndenberg) wird am Abend des 28. Septembers durch die Ausstellung führen und diese Grenzen gemeinsam mit den BesucherInnen erkunden. Mit Beginn der Dämmerung wird auch der Weg zwischen dem Ankerpunkt der Lindenbrauerei und dem Kunstverein von mystischen Lichtgestalten erhellt, welche die BesucherInnen auf ihrem Weg zur Ausstellung begleiten.

Erweiterte Öffnungszeiten des Kunstvereins zur Nacht der Lichtkunst: 15 – 23 Uhr.
Führungen durch die Ausstellung beginnen jeweils um 19.30 Uhr, 20.30 und 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.


(Pressemitteilung der Kreisstadt Unna)