Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 29. Juni 2019

ExtraSchicht in Unna

Nacht der Industriekultur am 29. Juni
Extraschicht 2019
Extraschicht 2019 (Pressemitteilung der Kreisstadt Unna)
Zur ExtraSchicht am 29. Juni 2019 erwartet der Ankerpunkt Lindenbrauerei die Besucher mit Bekanntem und Unbekanntem. In der Nacht der Industriekultur wird das Areal um die Lindenbrauerei zu einem stimmungsvollen Platz. Ein Erlebnis für die Augen, die Ohren und die Sinne verspricht das „Das Labyrinth“ der antagon theaterAKTion aus Frankfurt. Sie verwandeln den Platz der Kulturen in einen performativen Raum für interaktiven Tanz, Theater und Performance. „Das Labyrinth“ mit Performern und Live-Musik ändert sich mit seinen Besuchern, die „Das Labyrinth“ von Innen und Außen besichtigen können, ohne sich dem Unbekannten von Innen zu nähern. Die neuste Produktion der antagon theaterAKTion wird bei der Extraschicht erstmalig in NRW zu sehen sein. Die Performance findet um 20 Uhr, 21 Uhr, 22 Uhr und 23 Uhr statt.

Musikalisches Glanzstück
Ein musikalisches Glanzstück sind die Auftritte der Musikerinnen und Musiker in der Schwankhalle: Von 18 bis 23 Uhr erwartete die Besucher der ExtraSchicht ein unterhaltsames musikalisches Programm. Ein buntes Mosaik von klassischer Musik spielt Margarita Feinstein am Flügel, der „Tastenzauber mit 4,6 und 8 Händen“ mit Prof. Elena Margolina-Hait und Nachwuchstalenten verzaubert die Gäste, während bekannte Evergreens gesungen von Mathias Schiemann und der A-Capella Gesang der Unnaer Gruppe „Einklang“ die Gäste zum Mitsingen einladen.
Margarita Feinstein ist eine ebenso vielseitige wie gefragte Konzertpianistin und eine inspirierende Musikpädagogin. Sie verfügt über ein großes Repertoire an klassischer Klavier– und Kammermusik. Zur ExtraSchicht wird sie eine Mischung aus ihrem Repertoire von Sergej Rachmaninov, Ruth Schönthal, Ludmila Djuljeva bis Francis Lai am Klavier spielen.

Virtuoses Zusammenspiel
Der Programmpunkt „Tastenzauber mit 4, 6 und 8 Händen“ zeigt das virtuose Zusammenspiel von Musikerinnen und Musikern. Yiran Wu, Di Su, Qi Su und Prof. Elena Margolina-Hait spielen Stücke von Johannes Brahms, Antonín Dvo&345;ák, Pjotr Tschaikowski und Albert Lavignac mit 4, 6 und 8 Händen. Ein faszinierendes Spiel von Fingern und Klaviertasten.
Der Musicaldarsteller und Sänger Mathias Schiemann nimmt die Gäste der ExtraSchicht auf eine musikalische Reise von Capri nach Berlin mit. Seit 25 Jahren ist Matthias Schiemann als Sänger aktiv und interpretiert bekannte Evergreens auf unterhaltsame Weise. Mit seiner Musik will er den Menschen Freude machen, was ihm bei seinem Auftritt bei der ExtraSchicht sicher gelingen wird.
Die fünfköpfige Acapella-Band „Einklang” entstand aus einer spontanen Idee und dem Wunsch, nach gemeinsamen Jahren im JazzChor des Pestalozzi-Gymnasiums in Unna, auch außerschulisch weiter zusammen Musik zu machen. So singen Sarah Hannuschka (Sopran), Mara Dauber (Alt), Nicholas Weicken (Tenor), Matthias Kampmann (Tenor, Beatbox) und Oscar Nestler (Bass) seit 2017 zusammen als Gruppe. Ihr Repertoire reicht von Covern moderner Popsongs über Acapella-Klassiker bis zu selber neu interpretierten Arrangements.

Führung durch die Lichtkunst
Das Zentrum für Internationale Lichtkunst bietet zwischen 18 Uhr und 23.30 Uhr Führungen durch die aktuelle Ausstellung „The Future of Light Art”, der begleitenden Ausstellung zum Internationale Light Art Award mit aktuellen Positionen der Lichtkunst. Die Ausstellung zeigt die diesjährigen Finalisten Jacqueline Hen (
  • 1989, Deutschland), Yasuhiro Chida (
  • 1977, Japan) und dem Duo Dachroth + Jeschonnek (
  • 1981,
  • 1984, Deutschland). Erstmalig haben Besucher der Ausstellung im Rahmen eines Publikumspreises die Möglichkeit, über die Konzepte der Finalisten abzustimmen.
    Die Dämmerungsführungen im SkySpace von James Turell bieten ein einmaliges Erlebnis, bei dem sich natürliches und künstliches Licht in der Dämmerung begegnen. Die Dämmerungsführungen starten um 21.30 Uhr, 21.45 Uhr, 22 Uhr und 22 Uhr (begrenzte Plätze).
    Die Historie der ehemaligen Brauerei erklären die Gästeführer in ihren informativen Führungen und bieten dabei einen Blick Hinter die Kulissen an.

    Musik in der Lindenbrauerei
    Im Biergarten der Lindenbrauerei gibt es ab 20 Uhr Live Musik mit der englischen Musikerin Kelsey Klamath. Ihre Musik ist eine Mischung aus Rock und Pop, immer auch mit einer Prise Countrymusik, britischen Humor und viel Temperament. Mit ihrer klaren Stimme singt sie Lieder von Fleetwood Mac, Linda Ronstadt, Alannah Myles, Adele, Amy McDonald, James Blunt bis hin zu Johnny Cash und Dolly Parton.
    Die Disko im Kühlschiff lädt zum Abschluss zum Tanzen bis in den Morgen ein.
    Ein vielfältiges Programm am Ankerpunkt Lindenbrauerei bei dem für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Für die Unterhaltung auf den Wegen der Lindenbrauerei sorgt der Roll-Act Frankie & die Chillie-Keys mit Frank Hoffmann.
    Um weitere der 50 Spielorte an dem Abend zwischen 18 und 2 Uhr zu besuchen, kann das Shuttlesystem mit Bus und Bahn genutzt werden. Die Extraschicht Linie 29 fährt im 15-Minuten-Takt die nächsten Spielorte an.



    (Pressemitteilung der Kreisstadt Unna)