Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 19. Juni 2019

Volker König legt Amt als Vorsitzender der SPD-Fraktion nieder

An der Spitze der SPD-Fraktion im Rat der Kreisstadt Unna steht ein Wechsel bevor: Volker König legt sein Amt als Vorsitzender zum 30. Juni nieder. „Ich denke, es ist ein guter Zeitpunkt, in die zweite Reihe zu gehen und Platz für neue und auf Sicht auch jüngere Köpfe zu machen“, begründet der 63-Jährige seine Entscheidung.

Der damalige Fraktions-Vize Volker König war im November 2014 ohne Gegenstimme zum Vorsitzenden gewählt worden und trat damit das Erbe des plötzlich verstorbenen Michael Hoffmann an. In einem nicht immer leichten politischen Umfeld hat er die Fraktion viereinhalb Jahre erfolgreich geführt. Nun, so seine Überzeugung, gelte es die Weichen für die Zukunft neu zu stellen. „Wir stehen vor großen Herausforderungen, die wir meistern müssen, damit Unna weiterhin eine liebens- und lebenswerte Stadt bleibt. Die Entscheidungen, die wir zu fällen haben, sind nicht zuletzt angesichts der schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen alles andere als einfach. Neue Aufgaben verlangen neue Antworten“, so Volker König während der Fraktionssitzung am Mittwochnachmittag.

Der pensionierte Kriminalbeamte mit vielen Jahrzehnten politischer Erfahrung will alles dafür tun, dass der Wechsel an der Fraktionsspitze möglichst reibungslos gelingt. Eine Kombination aus Erfahrung und frischen Ideen wünscht er sich für die künftige Vorstandsarbeit. In den kommenden Tagen sollen dazu weitere Gespräche geführt werden.

„Wir bedauern die Entscheidung von Volker König, müssen sie aber respektieren und sind froh, dass er seine politische Arbeit, wenn auch in anderer Funktion in der Fraktion, fortsetzen wird“, so Sebastian Laaser, Ratsmitglied und Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes. Er bedankt sich bei Volker König für sein großes Engagement, das stets von hoher Sachkompetenz und enormem Fleiß geprägt sei. Auch seine aktuelle Entscheidung zeuge von einer politischen Persönlichkeit, die es verstehe, solide Arbeit im Detail mit Weitblick in der Sache zu verbinden: „Wir werden den Weg, den Volker König aufweist, gehen und uns als Fraktion neu aufstellen, um die richtigen Antworten für eine gute Zukunft Unnas zu finden, die die Bürgerinnen und Bürger von uns zur Kommunalwahl 2020 erwarten.“