Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 24. Mai 2019

Schülerinnen und Schüler der Nicolaischule bepflanzen Beet vor dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Unna

Kinder- und Jugendbeet
Pressemitteilung der Kreisstadt Unna
Harken und Schaufeln lagen schon bereit, als die Schülerinnen und Schüler der Nicolaischule in der letzen Woche anrückten, um das Beet vor dem städtischen Kinder- und Jugendbüro zu bepflanzen. Bei der Auswahl der Pflanzen hatte Rolf Böttger, Leiter des Bereiches Umwelt, beratend zur Seite gestanden. Mit Feuereifer gruben die acht- bis elfjährigen Kinder Löcher für ihre Pflanzen. „Die meisten Kinder haben noch nie irgendein Gewächs eingepflanzt“, sagte Sabine Eller, stellvertretende Leiterin des Offen Ganztages an der Nicolaischule. „Wir würde gerne regelmäßig solche Pflanzaktionen unternehmen“, sagte Eller.

Für die Kinder war es im Schatten des Ahornbaumes Schwerstarbeit, sich durch das dichte Wurzelwerk des Baumes zu kämpfen. Unter diesem sollen nun künftig Schattenpflanzen wie Glocken- oder Schleifenblume wachsen. „Die Schülerinnen und Schüler übernehmen die Patenschaft über dieses bienenfreundliche Beet und werden in regelmäßigen Abständen sich den Wachstumsfortschritt der Pflanzen anschauen“, sagte Birgit Blume-Jordan vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt. Bienenfreundlich ist das Beet deshalb, „weil die Biene das drittwichtigste Nutztier in Deutschland ist und immer mehr Lebensraum verliert“, wie Rolf Böttger erklärt.

(Pressemitteilung der Kreisstadt Unna)