Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 31. März 2019

Die Nacht der Bibliotheken ist ein voller Erfolg

300 Besucherinnen und Besucher in der Bibliothek im zib
Nacht der Bibliotheken
Pressemitteilung der Kreisstadt Unna
Äußerst zufrieden war das Team der Bibliothek im zib mit der diesjährigen Nacht der Bibliotheken am letzten Freitag. Ein großer Andrang und begeisterte Besucher sprachen für sich. Das vielfältige Angebot wurde von allen Altersstufen gut angenommen. Frei nach dem Motto „Mach es“ konnten die Besucher bei den unterschiedlichsten Programmpunkten aktiv werden.

Den Auftakt machte die Mittanz-Aufführung der Line-Dancer, anschließend strömten die Besucher zu den offenen Angeboten und den Workshops.

Ein Höhepunkt war der Auftritt des in Unna beheimateten Zauberers Marco Weissenberg. Der deutsche Vizemeister der Zauberkunst von 2017 gab einen unterhaltsamen Einblick in seine neue Show „Wunderkind“. Verschwundene Eheringe oder das „Las-Vegas-Showgirl“ faszinierten und begeisterten die Zuschauer. Anschließend ging es mit den Glücklichen, die sich rechtzeitig angemeldet hatten, zum Zauberworkshop. Dort brachte Marco Weissenberg den Teilnehmenden einige der gezeigten Tricks bei.

Der 50. Literarische Spaziergang punktete mit tollen Buchtipps und Anekdoten der fünf versiert Vortragenden. Agnes Doering, Ingrid Kohlmeyer, Gordon Friese, Michael Sacher und Aki Schröter unterhielten die Zuhörer und bewiesen in dieser Jubiläumsausgabe erneut ihren literarischen Sachverstand.
Gleichzeitig erhielten die Workshop-Teilnehmer für den Bau eines Lego-Roboters die notwendigen Grundlagen, um bis zum Ende der Nacht ihre Modelle zusammenzubauen, zu programmieren und letztendlich auszuprobieren. Alle waren mit Feuereifer dabei und wurden unterstützt von den beiden Dozenten der Firma brickobotic.

Die Nadel-Nerds mit ihren außergewöhnlichen Handarbeiten konnten mit leicht zu fertigenden Schlüsselanhängern, Lesezeichen und Fadenkunst überzeugen.

Wer davon noch nicht genug hatte, der konnte beim Buch-Upcycling schnitten durch Bohren und Sägen Buch-Tresore, Hängeregale oder Blumenbücher fertigen.

Den längsten Atem hatten die Mitspieler in den beiden Pen&Paper-Rollenspiel-Runden. Ihnen gelang das Eintauchen in die fantastischen Welten so gut, dass das Ende der Nacht viel zu früh kam.