Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 14. Februar 2019

Bürgermeister Kolter unterstützt Privatquartierkampagne für den Evangelischen Kirchentag

Noch Platz im Revier?- Gästezimmer gesucht!
Kolter Privatquartierkampagne
Pressemitteilung der Kreisstadt Unna
Unter dem Motto „Noch Platz im Revier?“ sucht der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag auch in Unna nach privaten Unterkünften für Teilnehmenden der Großveranstaltung. Für Bürgermeister Werner Kolter steht fest: „Unna ist weltoffen und traditionell auch gastfreundlich. Wir hoffen, mit vielen Quartieren in Unna einen notwendigen Beitrag zum Gelingen des Evangelischen Kirchentages zu leisten.“

Wer einen Kirchentagsgast aufnehmen möchte, braucht kein Gästezimmer. Ein Bett, ein Sofa oder eine Liege und ein kleines Frühstück am Morgen reichen völlig aus. „Bringen Sie Ihre Gäste einfach so unter, wie Sie Freunde oder Familie unterbringen würden“, sagte Anna-Maria Erlinghäuser von der Geschäftsstelle des Kirchentages. „Das Angebot von Privatquartieren richtet sich an Menschen ab 35 Jahren, an Menschen mit Behinderung, an internationale Gäste und an Familien mit kleinen Kindern.“

Wer Besuchenden des Kirchentages aufnehmen möchte, kann seinen Schlafplatz telefonisch unter der Schlummernummer 0231/99768-200 oder unter www.kirchentag.de/privatquartier anmelden.
Privatquartierkampagne Evangelischen Kirchentag