Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 17. Oktober 2018

SPD Anträge zum Kreisel am Kreishaus werden umsetzt

Verkehrsversuch mit Ampel und Aufhebung der Gegenläufigkeit für Radfahrer
Wie in den Anträgen der SPD- Fraktion gefordert setzt die Verwaltung nun zwei Maßnahmen um. Zu meinen hebt sie die Gegenläufigkeit des Radverkehrs im Kreishauskreisel auf. Ziel dieser Maßnahme ist es, durch die Reduzierung der Querverkehre, Unsicherheit für alle Nutzer des Kreisverkehrs senken. Zum anderen wird in einem Verkehrsversuch eine provisorische Ampelanlage an der Viktoriastraße aufgebaut. Innerhalb dieses Versuchs soll herausgefunden werden, ob der Durchsatz im Kreishauskreisel erhöht werden kann.

Die provisorische Beampelung bringt in der Praxis eine Absperrung im jetzigen Bereich des Zebrastreifens mit sich. Diese Maßnahme ist notwendig, damit die Querung des Kreisels an der jetzigen Stelle unmöglich gemacht wird. Dass die gerade die Absperrung für Fußgänger und Radfahrer weitere Diskussionen nach sich ziehen wird, schätzt die SPD- Fraktion als wahrscheinlich ein. Gleichwohl hofft die SPD mit Hilfe des Verkehrsversuches auf neue praktische Erkenntnisse für eine dauerhafte zukünftige Lösung.