Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Unna, 08. Oktober 2018

SPD- Fraktion macht sich für den Erhalt des Waldstadions stark

Sportausschuss berät über Sportstätten in Alte Heide und Billmerich
Waldstadion Billmerich
Waldstadion Billmerich (https://brb1912.de/)
Die SPD- Fraktion hatte eine erneute Prüfung angeregt. Nun scheint eine Schließung abgewandt. Die Verwaltung wird, für die von Schließung bedrohte Sportstätte „Waldstadion Billmerich“, den Erwerb des Geländes und den Abschluss eines neuen Pachtvertrages vorschlagen. Gab es bislang getrennte Pachtverträge für das Sportgelände und das Vereinsheim, soll der künftige Pachtvertrag mit einer Laufzeit bis 2029 sowohl Sportgelände als auch Vereinsheim beinhalten. Beides soll vom Verein in Eigenregie betrieben werden. Durch das neue Modell ergeben sich Einsparungen von durchschnittlich 21.000 Euro pro Jahr.

Anders sieht es für die ebenfalls von der Schließung betroffene Sportstätte in Alte Heide aus. In der Diskussion zur Haushaltssicherung war bei der Bewertung der Situation in Alte Heide unter anderem die von der Gemeindeprüfungsanstalt vorgeschlagene Verbesserung der Kostenstruktur der Sportstätten im Verhältnis zum Auslastungsgrad ausschlaggebend. Aus diesem Grund schlägt die Verwaltung für den Sportplatz Alte Heide die Aufgabe dieses Geländes vor, nachdem seit diesem Sommer nur noch eine Seniorenmannschaft den Platz für den offiziellen Spielbetrieb nutzt. Nach den statistischen Daten des Landessportbundes NRW und der Bewertung des SportService der Stadt Unna ist auch künftig nicht mit einem akzeptablen Auslastungsgrad zu rechnen. Dieser Argumentation wird sich auch die SPD- Fraktion anschließen. Mit der Aufgabe der Sportstätte ergeben sich für die Stadt Unna jährliche Einsparungen in Höhe von durchschnittlich 38.000 Euro.

Der Sportausschuss tagt am Mittwoch, den10. Oktober 2018, um 17 Uhr im Ratssaal.