Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

28. September 2017
So langsam gehen die Besten in Rente

Das Denkmal des Unnaer Sports ist nun in Pension: Uli Seliger

Abschied nehmen, tut schwer. Uli Seliger und sein Vorsitzender im Sportausschuss, Volker König.
Unna. Mensch, Uli, jetzt haste mich eingeholt. Uli Seliger, der den Sport in unserer Stadt getaltete und stets versuchte sein zukünftiges Wohl zu regeln, verlässt sein Steuer, er geht in Pension. Noch einmal drückte ihm sein amtierender Vorsitzender Volker König zu seiner letzten Sitzung des Sportausschusses die Hand – ähnlich kraftvoll wie er selbst es zu tun pflegte – dann war für unseren Uli der Abschied aus dem Berufsleben komplett.

Mein Freund und Co-Fan der schwatzgelben Truppe wird mir fehlen. Sein klarer Rat bei allem, was sportpolitisch in unserer Stadt abzuwägen war, ist unersetzlich. Dabei begann sein Weg damals als Nachfolger von Willy Grewe im Ratsbüro. Großartige Zeiten. Und nicht zu übertreffen seine Analysen nach einem BVB-Heimspiel. Er konnte mir schnell das Gefühl wieder geben, dass ich doch nicht beim falschen Spiel war.

Zum Seitenanfang