Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

25. September 2017
Elende Niederlage, aber wir gehen mit Selbstbewusstsein in die Opposition

Krachende Niederlage muss uns Kraft zum Neuaufbau geben

Volker König
SPD-Fraktionschef Volker König, stellt klar. "Wir müssen akzeptieren, dass wir eine krachende Niederlage erlitten haben", sagte er nach dem Ergebnis der Bundestagswahlen. Jetzt müsse die Partei die richtigen Lehren aus dem vorliegenden Wahlergebnis ziehen, "Nun entschlossen und mit erkennbarer Handlungsfähigkeit den Weg in die Opposition zu gehen, ist seiner Ansicht nach, die richtige Reaktion." In dieser Hinsicht könne er Martin Schulzens Nachwahl-Reaktion gut verstehen.

Nun Wege zu suchen, sich wieder dem altgewohnten Koalitionspartner anzudienen, hielte er für verheerend. Jetzt gelte es, aus der oppositionellen das beste zu machen, und erkennbar aus ihr die stärkste Position für die Partei zu gerieren. Unser Land brauche die SPD als kraftvolle Opposition. Das dürfe jetzt nicht der AfD überlassen werden. Die SPD habe in den zurückliegenden Jahren der großen Koalition in dieser Hinsicht viel Kraft verschlissen. Nun sei es an der Zeit, mal wieder Kraft zurück zu gewinnen

Zum Seitenanfang